120 Jahre TMK Goldegg Trachtenmusikkapelle Goldegg unter neuer Führung


„Generationswechsel im Vorstand“, „Jugend im Mittelpunkt“

„Neues junges Blut“ und „alte Hasen“ waren bei der Jahreshauptversammlung der TMK Goldegg tonangebend. Ein musikalischer Höhepunkt der diesjährigen, öffentlichen Festversammlung anlässlich 120 Jahre Trachtenmusikkapelle Goldegg bildet die Umrahmung durch das Jugendorchester der TMK Goldegg mit Unterstützung einiger Musikerinnen und Musiker aus St. Veit und Schwarzach. 
Obmann Erich Harlander übergab die organisatorischen Geschicke in die Hände von Hannes Obermoser. Die Berichte über ein ereignisreiches Vereinsjahr, die anstehenden Neuwahlen sowie ein „vielstimmiges“ Dankeschön an alle Musikerinnen und Musiker sowie die zahlreichen helfenden Hände im Rahmen der ehrenamtlichen Arbeit rings um die vielfältigen Vereinstätigkeiten standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung, welche am 28.Jänner 2018 im überfüllten Festsaal „Einklang“ stattfand.

Hois Rieger bedankte sich bei allen Mitgliedern der TMK Goldegg für die große Wertschätzung die ihm entgegengebracht wird, für das harmonische familiäre Miteinander, für die tolle Kameradschaft und die Liebe zur Musik. In die selbe Kerbe schlug auch Bgm. Hans Fleißner mit seinen Dankesworten. 

Angesprochen wurde einmal mehr das „Ehrenamt“  das in unserem Ort ausgeübt wird. Dabei entsteht ein beeindruckendes Bild – dies bedeutet konsequente Arbeit und großen Einsatz von Menschen, mit einer gehörigen Portion Enthusiasmus und positiver Ausstrahlung. Hört  man  dann  genauer hin, ist es gar nicht so einfach Personen für das Ehrenamt zu gewinnen bzw. sind die jahrelangen Funktionäre und Mitglieder bereits an ihre Belastungsgrenze gestoßen. Der immer größer werdende Druck im Job und in der Familie trägt hierzu auch wesentlich bei. Auf den Musiker umgemünzt, bewundert man immer wieder wie bspw. ein zehnjähriger Musikschüler, der bereit ist, wöchentlich den Musikunterricht zu besuchen und jeden Tag zu üben und das über einen Zeitraum von 4 – 5 Jahren um vielleicht einmal in der Kapelle mitzuwirken, um das  Ortsgeschehen aktiv mitgestalten zu können. Gleiches gilt auch für die Mitglieder der TMK,  die nun schon seit 10 bis über 60 Jahren Mitglied der TMK sind und mindestens  einmal in der Woche die Gesamtprobe besuchen sowie fast jedes Wochenende in verschiedensten Formationen eine Ausrückung bestreiten. Mit den Musikschülern betätigen sich in Goldegg über 90 Mitglieder der TMK im „Ehrenamt“ – ihnen ALLEN einen aufrichtigen  Dank und Respekt! Dazu kommt noch der große Hinterhalt der Bevölkerung, da macht das „Ehrenamt“ aus Sicht der TMK Goldegg enormen Sinn!

Einige interessante Zahlen und Daten aus dem kulturellen Jahreskreislauf der TMK Goldegg:

Dies beinhaltet ca. 26 Gesamtproben, 19 Registerproben, 5 Marschproben, ca. 40 Ausrückungen in verschiedensten Formationen! Musikalischer Höhepunkt ist jedes Jahr das traditionelle Frühlingskonzert, Platzkonzerte und Dämmerschoppen in Goldegg, Schwarzach, St. Veit, Rauris, Überreichung der Salzburger Blasmusikpreises für überaus engagierte Teilnahme an Wettbewerben, ausgezeichnetes Abschneiden beim Wettbewerb „Musik in Bewegung“ in Elixhausen uvm…

Neuer Vorstand 2018 – 2021:

Obamnn Hannes Obermoser; Obmstv. Hannes Eckinger; Kapellmeister: Hois Rieger; Kpmstv.: Thomas Aichhorn;  Stabführer: Hans Mayr mit Stellvertreter Hannes Eckinger; Jugendreferent: Karin Mulitzer mit Johanna katsch und Matthias Eckinger; Kassier: Gebhard Obermoser; Schriftführer: Josef Schwaighofer; Beiräte: Markus Radacher, Sebastian Eckinger, Eduard Fleißner und Hans Schwarzkogler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.