Jubiläumsfestkonzert 120 Jahre TMK Goldegg


Das am Samstag, 21. April 2018 stattgefundene Jubiläumskonzert, anlässlich des 120 jährigen Bestehens der Trachtenmusikkapelle Goldegg, war ein voller Erfolg.

Der Veranstaltungssaal im Haus Einklang war zum Bersten voll gefüllt mit sehr interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern aus Nah und Fern. Eine ganz besondere Freude war, dass auch so viele junge Konzertbesucher unserer Einladung gefolgt sind.

Der im Jänner 2018 neu gewählte Obmann Johannes Obermoser bedankte sich bei allen Gönnern der TMK Goldegg für die Treue und die großzügigen Unterstützungen. In seiner kurzen Eröffnungsrede wurde das Konzert allen Förderern und Gönnern – im Besonderen den treuen Mitgliedern des Fördervereins der TMK Goldegg – gewidmet.

Noch vor dem ersten Stück wurde die von Christoph Hettegger in mühevoller Arbeit zusammengestellte Fotoausstellung „Die TMK Goldegg im Wandel der Zeit“ durch Christoph H. eröffnet. Bilder der letzten Jahrzehnte konnte er zum größten Teil aus seinem eigenen Archiv nutzen – viele ältere Aufnahmen wurden von Goldeggerinnen und Goldeggern dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt – somit bildet diese Ausstellung einen großen Zeithorizont der TMK Goldegg ab.
Diese Fotoausstellung kann noch bis Juni 2018 im Haus Einklang besichtigt werden – ebenfalls kann ein dazu erstelltes Fotobuch bei Christoph Hettegger bestellt werden. 

Das Festkonzert wurde von Hannes Rainer moderiert.

  • Julius Fucik op.214 –Florentiner Marsch
  • Alfred Reed – A Festival Prelude
  • Stefan Fleissner – Jubiläumswalzer
  • Etienne CRAUSAZ –Deliverance – Concert Suite

 

Es folgte der Ehrungsakt – Anna Ammerer und Felix Langreiter wurden mit der Überreichung des Jungmusikerbriefes offiziell in die Kapelle aufgenommen. Felix erhielt zu dem noch das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze überreicht. Philipp Gratz das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber.

Carina Rainer und Johannes Egger wurden für ihre 10-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Rupert Egger und Josef Pronebner erhielten für ihre 40-jahrige Mitgliedschaft das Ehrenzeichen des Salzburger Blasmusikverbandes in Gold.

Julia Obermoser und Karin Mulitzer erhielten für ihre über 10-jahrige Vorstandstätigkeit die Dankesmedaille in Bronze des Salzburger Blasmusikverbandes.

Für 15 Jahre vorbildliche Arbeit als Kassier wurde Gebhard Obermoser mit dem Verdienstzeichen in Bronze des SLB ausgezeichnet.

Hans Mayr erhielt für über 24 Jahre als Stabführer die Prof. Leo Ertl-Medaille in Gold.

Sepp Schwaighofer wurde mit dem SBV-Verdienstzeichen in Silber für seine Arbeit gewürdigt (22 Jahre Schriftführer/5 Jahre Notenwart/15 Jahre Stabführer-Stv.).

Und zu guter Letzt erhielt unser „Alt-„Obmann Erich Harlander für seine vorbildliche Tätigkeit als Obmann (über 10 Jahre/2 Jahre als Obmann-Stv./3 Jahre Stabführer-Stv.) die Verdienst-Medaille in Silber des Österreichischen Blasmusikverbandes.

Wir möchten uns auch auf diesem Weg für die Arbeit der oben Genannten ganz herzlich bedanken und euch zu den Auszeichnungen auf das allerherzlichste gratulieren.

Der zweite Teil des Konzertes begann mit einem Solostück – Solist Sebastian Eckinger:

  • Georg Doughty – Großvaters Uhr – Solo für Tenorhorn und Blasorchester
  • Crewe Gaudio – Can’t take my eyes off you
  • Kurt Gäble – Salemonia – Konzertmarsch

Im Anschluss an das Konzert folgte eine kurze Umbauphase und danach wurde in gemütlichem Rahmen das Festkonzert – teilweise bis spät in den nächsten Morgen – gefeiert.

Wir bedanken uns bei allen, die zum Erfolg dieses Abends beigetragen haben – ein ganz besonderer Dank gilt auch der Familie Gruber (Posauner-Catering) für die Bewirtung.

Wie (fast) jedes Jahr, können Sie hier noch Eindrück vom Konzertabend – zur Verfügung gestellt von Christoph Hettegger – gewinnen. Viel Spaß beim „Foto-schauen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.