WORKSHOP – Lehrprobe „Vom Probelokal auf die Konzertbühne „kompakt“! – mit Mag. Thomas Ludescher und der TMK Goldegg


Der Salzburger Blasmusikverband und die Absolventen des „Lehrganges Blasorchesterleitung am Tiroler Landeskonservatorium“ luden im Zuge des Projekt zum Absolventenkonzert am 17. Juni in der Herrmann Wielander Halle ein. Mit der Thematik „Werkvorstellung – wie erreiche ich eine Werkvorstellung als Voraussetzung für die Proben“ im 3-Phasenmodell und eine spannende Interpretation an Hand der Partituren mit den Werken: A Festival Prelude // Alfred Reed und Deliverance // Etienne Crausaz, von den Orchesterproben bis hin zum Konzertabend live mit zu verfolgen. Mit den Teilnehmern, den Schülern des laufenden Kapellmeisterkurses des Salzburger Blasmusikverbandes und aktiven Kapellmeistern wurde im Vorfeld der Lehrprobe das 3 Phasenmodell vorgestellt. 

Phase 1: Probe lesen – Blattspiel – Struktur – technische Stellen eher Oberflächlich –Rhythmik.
Phase 2: Artikulation – Phrasierung – Balance – Dynamik – Intonation – Klang.
Phase 3: Musik – Charakter – Intension der Komposition – Klang – Agogik

Musik muss fesseln, wenig abreißen, an der Musik arbeiten. In der Lehrprobe selbst arbeitete Thomas Ludescher mit den Absolventen Florian Ernst – Ramingstein (Festival Prelude), Matthäus Rieger – Goldegg und Robert Schmid – Allgäu (Deliverance) intensiv in der Phase 3 für das Absolventenkonzert am 17. Juni. Kurz zusammengefasst war dieser Abend informativ – lehrreich für jeden Teilnehmer/in sowie unglaublich motivierend für die Musikerinnen und Musiker der TMK Goldegg mit bleibender Erinnerung. Wir freuen uns auf das Absolventenkonzert am 17. Juni in Bischofshofen und wünschen unserem Kapellmeister sowie Florian Ernst und Robert Schmid TOI TOI TOI!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.